direkt zum Inhaltsbereich

Sport ermöglichen

Freizeitsport verbessert Wohlbefinden und Gesundheit – und erlaubt den Austausch mit Gleichgesinnten. Sorgen Sie dafür, dass Studierende mit und ohne Behinderung gemeinsam Spot treiben und Freundschaften knüpfen können:

  • Sorgen Sie für behindertengerechte Sportanlagen: Zugang von aussen, Garderoben, Duschen und Toiletten, Trainingsräume und Tribünen.
  • Sensibilisieren Sie die Sporttrainer/innen Ihrer Hochschule für die Anliegen von Studierenden mit Behinderung.
  • Seien Sie offen für die Anliegen und Bedürfnisse behinderter Studierender, die eine bestimmte Sportart auf dem Hochschul-Campus treiben wollen – gemeinsam finden sich Lösungen.
  • Falls Ihre Hochschule Sport als Studienfach anbietet: Sorgen Sie dafür, dass die Sportfachleute von morgen für die Bedürfnisse sportlicher Menschen mit Behinderung sensibilisiert und gerüstet sind.

Weiterführende Informationen