Hindernisfreie Hochschule

Home

direkt zum Inhaltsbereich

Das Wichtigste für Studierende mit und ohne Behinderung

Als Studentin oder Student können Sie Ihren Beitrag leisten, damit Studieren mit Behinderung an Schweizer Hochschulen alltäglich wird:

  • Erkundigen Sie sich an Ihrer Hochschule, ob Ihr Studium auch mit einer Behinderung möglich ist.
  • Fordern Sie als Student/in mit Behinderung Ihre Rechte ein – sanft, aber mit Nachdruck. Gegenüber der Hochschule, aber auch Studierenden-Organisationen.
  • Gehen Sie als Student/in ohne Behinderung auf behinderte Mitstudierende zu und fragen Sie, ob und wie Sie sie unterstützen können.
  • Unterstützen Sie behinderte Mitstudierende gemäss Ihren Möglichkeiten und deren Bedürfnisse.
  • Interessieren Sie sich für die besonderen Bedürfnisse je nach Behinderung.
  • Halten Sie für Menschen mit Behinderung vorgesehene Plätze in Hörsälen, Arbeits- und Studienräumen, bei den Toiletten und auf dem Parkplatz für behinderte Menschen frei.
  • Verhalten Sie sich an Vorlesungen und insbesondere Gruppenarbeiten und Seminaren diszipliniert: Reden Sie deutlich, mit Gesichtskontakt und vor allem nicht gleichzeitig.
  • Anerkennen Sie, dass Studierende mit Behinderung gewisse Nachteile haben, die gezielt auszugleichen sind – bei der Studiumsgestaltung und insbesondere bei den Leistungsnachweisen.